Beim Brand in Oberriet sind zwei Menschen ums Leben gekommen. (Foto: Kapo SG)
Vermischtes
Region|18.10.2018 (Aktualisiert am 18.10.18 14:13)

"Sonne"-Brand mit zwei Toten: Behörden gehen von Brandstiftung aus

OBERRIET - In der Nacht auf Sonntag, den 7. Oktober, sind beim Brand des Restaurants "Sonne" an der Bahnhofstrasse in Oberriet ein 57-jähriger Schweizer sowie eine 18-jährige Schweizerin ums Leben gekommen. Weitere Personen wurden nicht gefunden. "Die Laboruntersuchungen des Kompetenzzentrums Forensik der Kantonspolizei St. Gallen führten zu Spuren im Brandschutt, welche auf eine Brandstiftung hinweisen. Die Untersuchungsbehörden gehen somit von Brandstiftung aus", teilte die Kantonspolizei St. Gallen am Donnerstag mit.

Beim Brand in Oberriet sind zwei Menschen ums Leben gekommen. (Foto: Kapo SG)

OBERRIET - In der Nacht auf Sonntag, den 7. Oktober, sind beim Brand des Restaurants "Sonne" an der Bahnhofstrasse in Oberriet ein 57-jähriger Schweizer sowie eine 18-jährige Schweizerin ums Leben gekommen. Weitere Personen wurden nicht gefunden. "Die Laboruntersuchungen des Kompetenzzentrums Forensik der Kantonspolizei St. Gallen führten zu Spuren im Brandschutt, welche auf eine Brandstiftung hinweisen. Die Untersuchungsbehörden gehen somit von Brandstiftung aus", teilte die Kantonspolizei St. Gallen am Donnerstag mit.

Beim Brand des Restaurants "Sonne" in Oberriet sind zwie Menschen ums Leben gekommen. (Foto: Kapo SG)

Sonderkommission im Einsatz

Aufgrund der umfangreichen Ermittlungen hat die Kantonspolizei St. Gallen eine Sonderkommission gebildet. Die Sonderkommission besteht den Angaben zufolge aus mehreren Sachbearbeitern unterschiedlicher Abteilungen und Disziplinen. Sie habe die Aufgabe, die mutmassliche Täterschaft zu ermitteln. Die kurzen Wege innerhalb der Arbeitsgruppe würden ein effizientes Arbeiten über die einzelnen Disziplinen hinweg erlauben.

Hinweise erbeten

Die Kantonspolizei St. Gallen nimmt nach wie vor Hinweise oder Handyfotos und -Filme zu diesem oder anderen Brandfällen entgegen. Diese können hier direkt hochgeladen werden. Hinweise können aber auch über die Telefonnummer 058 229 49 49 gemacht werden.

(red/pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Region|12.11.2018
Schreibservice: Wenn Lesen und Schreiben schwierig sind
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.