Der Magier auf dem Akkordeon ist im Alten Kino Mels. (Foto:ZVG)
Kultur
Region|28.11.2018

Mario Batkovic greift in die Akkordeon-Tasten

Für sein erstes, 2017 erschienenes Soloalbums wird Mario Batkovic international gefeiert. Seine ganze Pracht entfaltet die Musik des Akkordeonisten aber in erster Linie auf der Bühne.

Der Magier auf dem Akkordeon ist im Alten Kino Mels. (Foto:ZVG)

Für sein erstes, 2017 erschienenes Soloalbums wird Mario Batkovic international gefeiert. Seine ganze Pracht entfaltet die Musik des Akkordeonisten aber in erster Linie auf der Bühne.

Mario Batkovic solo, das ist akustische Aktmalerei ohne Retuschen und Kosmetik. Als Einmann-Symphonieorchester kratzt er jede Nuance aus seinem zuweilen widerborstigen Instrument. Selbst vermeintliche Störgeräusche, wie das Klicken der Register, integriert der 37-jährige Berner mit bosnischen Wurzeln in die Arrangements und erinnert damit zuweilen an die Urgewalt eines Vulkanausbruchs. Und auf dem Krater vollführt Batkovic einen Teufelstanz der radikalen Stimmungswechsel. Die Musik keucht und schnaubt, kitzelt lieblich das Trommelfell und entfaltet in ihrer Dynamik eine cineastische Tiefenwirkung, die nicht nur in der Schweiz eine immer grössere und vor allem junge Fangemeinde begeistert, sondern auch in Amsterdam, Berlin und London. Doch Batkovic geht es nicht um den Erfolg in einer bestimmten Musikszene, sondern um die Freiheit, um musikalische Qualität und um ein Höchstmass an künstlerischer Authentizität. (pd)


Mario Batkovic im Alten Kino Mels


Das Konzert am 29.11. verspricht Hörgenuss in der ganzen Pracht des Akkordeons.
Mehr online auf www.alteskino.ch

(pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Kultur
Region|26.11.2018 (Aktualisiert am 26.11.18 13:14)
«dunkHELL»: Peter Spielbauer im Diogenes Theater
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung