Volksblatt Werbung
(Symbolfoto: Shutterstock)
Vermischtes
Liechtenstein|06.12.2018 (Aktualisiert am 06.12.18 10:39)

"Enkel" wollen an ihr Geld

Am Donnerstag kam es in Liechtenstein zu mehreren Anrufen durch sogenannte "Enkeltrickbetrüger", wie die Landespolizei mitteilte.

(Symbolfoto: Shutterstock)

Am Donnerstag kam es in Liechtenstein zu mehreren Anrufen durch sogenannte "Enkeltrickbetrüger", wie die Landespolizei mitteilte.

Dabei wurden Personen in verschiedenen Gemeinden von hochdeutschsprechenden Personen auf dem Festnetz angerufen, welche sich als Bekannte ausgaben. Die Betrüger erklärten dabei am Telefon, dass sie einen Geldbetrag von mehreren zehntausend Franken benötigen und das Geld abholen kommen. Nach Erkenntnissen der Landespolizei kam es bislang jedoch zu keinen Opfern.

Die Landespolizei rät in einem solchen Fall: 

  • Seien Sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben und Sie diese nicht erkennen. Oftmals wird die Frage "Kennst du mich nicht?" gestellt.
  • Geben Sie niemals Auskünfte über Ihre finanziellen Verhältnisse.
  • Halten Sie nach einem Anruf mit Geldforderungen sofort Rücksprache mit Familienangehörigen oder Vertrauenspersonen.
  • Lassen Sie sich niemals zu Geldabhebungen drängen.
  • Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen.
  • Informieren Sie bei verdächtigen Anrufen sofort die Landespolizei unter 236 71 11.
(red/lpfl)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|29.11.2018 (Aktualisiert am 29.11.18 16:59)
Regen im Tal, Schnee in der Höhe
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung