Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Fotos:ZVG)
Vermischtes
International|24.01.2019

Zwei SUV für den harten Einsatz

Der Alfa Romeo Stelvio und der Ford EcoSport bringen’s auf den Punkt. Beide Allrad-SUV fühlen sich auf schneebedeckten Strassen in ihrem Element.

(Fotos:ZVG)

Der Alfa Romeo Stelvio und der Ford EcoSport bringen’s auf den Punkt. Beide Allrad-SUV fühlen sich auf schneebedeckten Strassen in ihrem Element.

Der familienfreundliche Stelvio bietet mehr Raum, Luxus und Dynamik, während der EcoSport mit einem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis und kompakten Abmessungen punktet. Sportlich ambitionierten Fahrern bietet der Stelvio Q4 mit 510 PS Fahrspass pur. Bei ausgiebigen Fahrten in Alfa Romeos Testgelände im italienischen Balocco konnte dem Stelvio unter fachkundiger Leitung auf den Zahn gefühlt werden. Erstaunlich war, dass der Stelvio dem sportlichen Markengefährten Giulia sehr nah kam. Auf einer langen Gerade erreichte der Stelvio eine Spitzengeschwindigkeit von 250 km/h. Trotz höherem Schwerpunkt konnten die Kurven rassig gefahren werden. Weniger dynamisch, aber nicht minder effizient ist man mit dem Ford EcoSport unterwegs. Sein Leistungspotential ist im Alltag alleweil ausreichend. Dank seiner kompakten Abmessungen ist er im Vergleich zum Stelvio wendiger und als Bergfloh ein Meister seines Faches.

Alfa Romeo Stelvio 2.0 Turbo Q4 «Executive»

Mit dem sportlichen SUV Stelvio hat Alfa Romeo in diesem wichtigen Segment eingeschlagen wie eine Bombe. Stilistisch haben die Designer alle Register gezogen und dem Stelvio eine dynamische Note verliehen. Temperamentvoll verrichtet der 280-PS starke 2,0-Liter-Turbobenziner seine Arbeit. Diese Leistungsmerkmale katapultieren den Stelvio in
5,7 Sekunden auf Tempo 100
und auf eine Spitze von 230
km/h. Kaum zu übertreffen sind
das perfekt abgestimmte 8-Gang-Doppelkupplungsgetriebe, die präzise Lenkung und das sportliche Fahrwerk. Viel zum Fahrspass und zum sicheren Vorwärtskommen trägt der Allradantrieb bei. Weitere Sicherheitsfeatures unterstützen den Fahrer in schwierigen Situationen. Innen präsentiert sich der familienfreundliche Stelvio als hochwertige Wohlfühloase. Das Cockpit ist klar strukturiert und fahrerorientiert. Wer besonders sportlich unterwegs sein will, entscheidet sich für den 2,9 V6 Biturbo ­«Quadrifoglio» mit 510 PS. ­Weiter wird der Italiener mit einem sparsamen 2,2-Liter-Turbodiesel mit 180 oder 210 PS angeboten.

Ford EcoSport 1.5 TDI AWD «ST-Line»

SUVs erfreuen sich immer grösserer Beliebtheit. Im Trend sind vor allem die kompakten, allradbetriebenen Kraxler. Der Ford EcoSport trifft mit seinem schnittigen Outfit, der modernen Innenraumgestaltung und dem hohen Komfortniveau voll ins Schwarze. Auch wenn die aktuelle Generation nicht völlig neu ist, besserten die Konstrukteure intensiv nach. Auffällig sind die Modifikationen an der Front. Der hoch angesetzte Kühlergrill lässt den EcoSport bulliger erscheinen und erinnert mit den Querstreben an die grossen Brüder Edge und Kuga. Die Zweifarb-Lackierungen tun dem optischen Erscheinungsbild ebenfalls gut. Den EcoSport gibt es in den Ausstattungslinien «Trend», «Business», «Titanium», «ST-Line». Mit Start/Stopp-Automatik und moderner Motorentechnik kommt der SUV mit wenig Sprit aus. Motorenmässig stehen zwei 1,0-Liter-Benziner mit 125 oder 140 PS sowie zwei 1,5-Liter-Turbodiesel mit 100 oder 125 PS zur Verfügung. Sehr gut zum Allrad passt das Dieselaggregat. Das moderne, übersichtliche Cockpit weist Parallelen zum Fiesta auf. Im Fahrbetrieb ist der EcoSport ein Meister seines Faches. Dank Allrad ist man mit dem intelligenten SUV auf jedem Terrain souverän unterwegs. Serienmässig verfügt der EcoSport über die wichtigsten Assistenzsysteme.

Alfa Romeo Stelvio
2.0 Turbo Q4 «Executive»

2,0-Liter-Turbobenziner mit 280 PS, Allradantrieb mit 8-Gang-Doppelkupplungs­getriebe, 0–100 km/h in 5,7 sec., Spitze 230 km/h. Preis: 69 450 Franken (Einsteigermodell Stelvio 51 900 Fr.).

Ford EcoSport
1.5 TDCI AWD «ST-Line»

1,5-Liter-Turbodiesel mit 125 PS, Allradantrieb, manuelles 6-Gang-Getriebe, 0–100 km/h in 10,5 sec., Spitze 181 km/h, Preis: 28 500 Franken (Einsteigermodell 1,0 FWD «Trend»
19 900.–).

(au)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
International|heute 07:00
Sieben Finalisten kämpfen um die Krone
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung