Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Fotos:SSI)
Lifestyle
International|26.01.2019

Schlitten? Rodel? Bob? Egal! Hauptsache Spass

Ob Schitten, Snow Racer, Bob, Porutscher oder Rutschteller. Da ist für jeden etwas dabei und die Hauptsache ist schliesslich der Spass.

(Fotos:SSI)

Ob Schitten, Snow Racer, Bob, Porutscher oder Rutschteller. Da ist für jeden etwas dabei und die Hauptsache ist schliesslich der Spass.

Der Schlitten kommt starr und rechtwinklig daher. Seine Kufen stehen auf ganzer Länge flach auf dem Untergrund, der Sitz ist starr. Gelenkt wird mit den Fersen, was jedoch vor jeder Kurve abbremst. Der Schlitten ist robust, überlebt viele Besitzer oder sogar Generationen. Bei guter Kufenpflege bietet er – ausser im Tiefschnee – soliden Fahrspass. Die Kufen des Rodels stehen schräg auf dem Boden und sie sind gebogen. Durch diese Konstruktion minimiert sich die Auflagefläche. Auch der Sitz ist nicht starr, das Grundgerüst bleibt dadurch beweglich. Und der Sitz gleicht Unebenheiten aus. Die Körperhaltung lenkt den Rodel. Entsprechend ist die Geschwindigkeit!

Bobs bieten viele Möglichkeiten winterlichen Pistenspasses. Sie sind in aller Regel aus Kunststoff, bieten meist wenig Sitzkomfort und sind oftmals schwer lenkbar. Trotzdem: Sie bringen Farbe in den Schnee und garantieren einen grossen Spassfaktor mit hoher Geschwindigkeit bei wenig Gewicht.
Der Porutscher oder ein Rutschteller sind die idealen Begleiter. Sie brauchen keinen Platz, haben kaum Gewicht und eignen sich für Kinder ab zwei Jahren. Durch ihre grosse Auflagefläche sind sie langsam. Da stört auch nicht, dass sie kaum gesteuert werden können.

Für Profis auf der Schlittelpiste geht das Angebot im Hightech-­Bereich noch weiter. Und für Pragmatiker gibt es die aufblasbaren Schneereifen.

1 / 2
(sw)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Lifestyle
International|20.02.2019
Die perfekte Fingernagelform
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung