Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Vermischtes
International|10.02.2019

Royal Flash

«Sie sind in dem Ding ein Sicherheitsrisiko.» Das sagte Prinz Philip 2004 einer Rollstuhlfahrerin.

2011 soll er einen Rollstuhlfahrer gefragt haben: «Na, wie viel Leute haben Sie heute Morgen schon mit Ihrem Gefährt erlegt?» Inzwischen würde er das nicht mehr sagen. Er ist nämlich selber ein Verkehrsrowdy. Vor seiner Hochzeit, 1947, wurde er wegen zu schnellen Fahrens gestoppt. Seine Reaktion: «Sorry, aber ich habe eine Verabredung mit dem Erzbischof von Canterburry.» Seine jüngste Verkehrssünde hätte tragisch enden können. Ein Baby war an Bord, es blieb unverletzt. Zum grossen Glück war ein gebrochenes Handgelenk die einzige ernste Verletzung. Erst hat eine Hofdame der Queen Genesungswünsche überbracht, nun hat sich Prinz Philip selber entschuldigt. Er hofft, auf eine schnelle Genesung von dieser bedauerlichen Erfahrung. Derweil fährt er schon wieder Auto, als wäre nichts geschehen. Selbst, wenn es schwerfällt, sein Handeln zu verstehen und zu tolerieren: Er ist im britischen Königshaus einfach der Coolste von der ganzen Familie. Er sagt: «Verfassungsmässig existiere ich gar nicht.» Wäre schade!

(sw)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|heute 06:45 (Aktualisiert vor 5 Stunden)
Die 45. Berufsweltmeisterschaften sind eröffnet
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung