Volksblatt Werbung
Faustregel: Je hässlicher die Maskerade, desto attraktiver der Inhalt. (Foto: SSI)
Lifestyle
International|26.02.2019

Der Kostüm-Wegweiser

Mit wem verbringst du einen schönen Abend? Von wem solltest du die Finger lassen?

Faustregel: Je hässlicher die Maskerade, desto attraktiver der Inhalt. (Foto: SSI)

Mit wem verbringst du einen schönen Abend? Von wem solltest du die Finger lassen?

Es gibt kaum ein Feld, welches die Psychologen nicht beackern, so auch die Wahl der Fasnachtsverkleidung. Pünktlich zur fünften Jahreszeit gibt es eine kleine Aufstellung darüber, was das Kostüm über den Charakter aussagt.

Gut zu wissen für Frauen

Der Cowboy

Der Mann mit diesem Kostüm möchte beweisen, wie stark und dominant er ist. Er ist bis Aschermittwoch auf der Jagd nach einem oder mehreren Cowgirls, die sich von ihm erlegen lassen. Der Cowboy ist der perfekte Faschings-Flirt für dich, wenn du auch nur auf ein wildes Aben­teuer aus bist. Denn dieser narzisstische Mann geniesst seine Freiheit zu sehr, um sich zu binden.

Der Vampir

Vorsicht! Seit «Twilight» ist das Vampir-Kostüm bei den Männern wieder sehr gefragt. Viele Frauen möchten sich mal von einem «Robert Pattinson» beissen lassen. Hinter dieser Verkleidung stecken meist unglaublich tolle Männer, deren Charme frau fast nicht widerstehen kann. Aber Achtung: Oft verwandeln sich die Draculas bei Anbruch des Morgengrauens in treue Familienväter, die einfach nur mal ihre Fantasien ausleben wollten.

Löwe und Tiger

Mogelpackung: Diese Kostüme sind echte Klassiker. Kerle, die sich als Raubkatzen verkleiden, möchten der Damenwelt verklickern, dass sie mutig, stark und ein bisschen eitel sind. Denn dieser Typ Mann ist immer noch fest davon überzeugt, dass Frauen Machos lieben! Doch wer den grossen Kater dann zu Hause auspackt, stellt schnell fest, dass aus dem vermeintlich gefährlichen Raubtier ein romantischer Schmusetiger wird.

Der Indianer

Er ist im Idealfall so trainiert, dass er sich mit nacktem Oberkörper durch die Faschingssaison tan­-zen kann. Der Indianer ist ein Alphamännchen, das garantiert nicht nur einmal mit einem Flirt nach Hause geht. Dieser Karnevals-Typ macht auf alle Fälle Spass, aber du musst ihn, wie übrigens auch den Sheriff, mit Sicherheit mit anderen Frauen teilen!

Der Typ im Ganzkörper-Kostüm

Er geht als Giraffe, Krümelmonster, Hotdog oder Ketchup-Flasche: Dieser Kerl ist ein Jackpot! Er kann über sich selbst lachen, ist selbstbewusst und feiert die Feste, wie sie fallen. Hier lohnt es sich, in die Vollen zu gehen – er könnte der Vater deiner Kinder werden.

Gut zu wissen für Männer

Die Hexe

Unter einem Kostüm, welches hässlich macht, steckt immer eine schöne Frau. Sie feiert den Karneval ungestört im Schutz der Maske. Die Hexe oder jede andere hässlich verkleidete Frau sind die Geheimtipps an der Fasnacht.

Die Katze

Sie sucht Schutz und Zärtlichkeit und ist anschmiegsam. Zeigt sie aber ihre weiblichen Reize statt kuschligen Kunstpelz, dann kann es gut sein, dass sie gerade aus ihrem Dasein als graue Maus ausbricht.

Die Krankenschwester und die Polizistin

Sie ist ein Hingucker und regt sexuelle Fantasien an, umso mehr, je knapper das Kostüm sitzt. Völlig anders kommt die Polizistin daher, aber sie ruft die gleichen Bilder im männlichen Kopf hervor. Die idealen Partnerinnen für Männer, die sich gern mal dominieren lassen.

Die Fee

Dahinter steckt eine Frau, die sich Wünsche erfüllen will. Sie erweist sich als sehr anschmiegsam und ist dadurch genau so, wie viele Männer sich eine Frau wünschen. Aber wehe, wenn ihr etwas gegen den Strich geht: Es gibt auch böse Feen!

Schulmädchen und Playboy-Bunny

Kostüme im Schulmädchen-Look Playboy-Bunnies – wenn sie mit dem dafür nötigen Selbstbewusstsein getragen werden – gehören zu den Verkleidungen mit dem grössten Sexappeal. Der einfache Grund: Sie bedienen klassische Klischees. Und Männer mögen es ja bekanntlich, in gängigen Mustern zu denken.

(sw)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Lifestyle
International|06.05.2019
Dresscode: Was gilt eigentlich als Smart Casual?
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung