Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Mit einem Passwort-Manager müssen nicht mehr zig verschiedene Passwörter gemerkt werden. (Foto: Shutterstock)
Multimedia
International|19.03.2019

Mit einer Mathe-App zu Millionären werden

Maxim und Raphael ­Nitsche entwickelten mit ihrem Vater die Nachhilfe-­App Math42, die Schritt für Schritt noch so komplexe Matheaufgaben löst. Die Idee führte dazu, dass die Familienmitglieder später zu Multimillionären wurden.

Mit einem Passwort-Manager müssen nicht mehr zig verschiedene Passwörter gemerkt werden. (Foto: Shutterstock)

Maxim und Raphael ­Nitsche entwickelten mit ihrem Vater die Nachhilfe-­App Math42, die Schritt für Schritt noch so komplexe Matheaufgaben löst. Die Idee führte dazu, dass die Familienmitglieder später zu Multimillionären wurden.

Viele kennen es, Mathe ist unverständlich, kompliziert und bereitet so manch einem Schüler Probleme. Auch die Brüder Maxim und Raphael Nitsche bemerkten, dass Mathe vielen ihrer Nachhilfeschüler grosse Mühe bereitet. Sie ärgerten sich über die Schulmathematik und fanden heraus, dass es nur 20 Regeln zu beachten gibt, um jede Rechnung lösen zu können. Somit entstand die Idee, eine App zu entwickeln, die Lösungswege im Detail und leicht verständlich erklärt. Der Vater der Brüder, ein Softwareentwickler und Mathematiker, hielt erst nicht viel von der Idee, liess sich dann aber dazu überreden, eine entsprechende App zu programmieren. Bei der Fernsehshow «Höhle der Löwen» konnten sie 2015 zwar alle Investoren begeistern, jedoch erhielten sie aufgrund der Besitzverhältnisse keine finanzielle Unterstützung. Der Auftritt hatte aber dennoch etwas Gutes. Das mediale Interesse war riesig und so sorgte schliesslich der Schulbuchverleger Michael Klett für Investments. Später kaufte der Bildungsanbieter Chegg die App für 20 Millionen Euro. Heute verwenden Millionen Schüler weltweit die App Math 42, um die Mathematik leichter zu verstehen.

(rö)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Multimedia
International|12.04.2019
Facebook schränkt Wahlwerbung ein
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung