Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Qultur-Gründer Christian Imhof. (Foto: ZVG)
Kultur
Region|15.06.2021 (Aktualisiert am 15.06.21 15:23)

Die Qultur Mediengruppe wächst weiter

Seit Juni 2019 setzt Qultur auf Meinungen, zeitlose Hintergrundgeschichten und viel Liebe zum Detail. Es bietet in der rasanten Medienwelt eine tägliche Oase der Entschleunigung, die zum Verweilen einlädt und monatlich eine Leserschaft von über 12'000 Personen anzieht.

Qultur-Gründer Christian Imhof. (Foto: ZVG)

Seit Juni 2019 setzt Qultur auf Meinungen, zeitlose Hintergrundgeschichten und viel Liebe zum Detail. Es bietet in der rasanten Medienwelt eine tägliche Oase der Entschleunigung, die zum Verweilen einlädt und monatlich eine Leserschaft von über 12'000 Personen anzieht.

Das unabhängige Onlinemagazin zeigt, dass es in der Medienwelt neben schnellen Tickermeldungen auch noch farbige Geschichten mit Tiefgang gibt. Umfassende Plattenkritiken, Portraits oder Video-Talks zu den Hauptthemen Musik, Film, Literatur, Theater und Kunst gehören genauso zum Programm, wie Berichte über einen nachhaltigen Umgang mit unserem Planeten, philosophische Gedanken oder wichtige soziale Themen.

Fokus Gleichberechtigung

Um den Alltag der stetig wachsenden Leserschaft zu bereichern, gehen die rund 15 Korrespondentinnen und Korrespondenten um Verleger Christian Imhof ihrer Tätigkeit mit sehr viel Herzblut und Leidenschaft nach. Durch die facettenreiche Auswahl der Themen schafft es die «Qultur-Familie» mit ihren investigativen Geschichten das bunt durchmischte Publikum immer wieder von neuem zu berühren. Das Magazin mit Hauptsitz in Untervaz ist nah am Puls der Zeit und setzt ausserdem viel Wert auf gelebte Gleichberechtigung. Mehr als die Hälfte der Kreativen im Qultur-Team sind Frauen, weshalb seit jeher der Mittwoch komplett ihnen gewidmet ist. Auch sonst erhalten die Korrespondentinnen bei Qultur viel Spielraum, um die Leserschaft mit ihren Ideen und Geschichten zu inspirieren.

Erfolgreicher Ausbau

Zusätzlich zum Magazin wurden 2021 die drei Tochterfirmen «Qultur Records», «Qultur Books» und «Qultur Films» gegründet, welche das Onlinemagazin in den Bereichen Musik, Literatur und Film ergänzen. Vor allem das Musiklabel konnte im ersten Halbjahr 2021 grosse Erfolge einfahren und weiter zur Bekanntheit der Qultur Mediengruppe beitragen. Denn nicht nur Verleger Imhof schaffte unter dem Pseudonym Chris Bluemoon mit dem Album «Buuchgfühl» den Sprung auf Platz 6 der Schweizer Hitparade, auch der Rheintaler Jazzer Peter Lenzin platzierte sich mit seiner bei «Qultur Records» veröffentlichten CD «Here & Now» direkt auf Platz 2 der Albumcharts. Neben einem weiteren Album von Bluemoon im Herbst erscheint in diesem Jahr auch noch ein Dokumentarfilm mit dem Titel «Ein Monument im Wandel», sowie ein Roman von Milena Rominger namens «Das Feuermal» unter dem Banner der Qultur Mediengruppe.

(pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Kultur
Region|24.09.2021
Der Traum vom Auftritt im Hallenstadion mit Bligg und Marc Sway
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung