Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Foto: Shutterstock)
Lifestyle
Region|18.07.2019

Lohnt sich das Outlet oder ist es doch nur Abzocke?

Oft wird Outlet mit Fabrikverkauf gleichgesetzt. Tatsächlich liegen dort auch die Anfänge der Outlet-Center. Die Waren der letzten Saison und Waren zweiter Wahl, kurz B-Ware, werden im Fabrikverkauf angeboten.

(Foto: Shutterstock)

Oft wird Outlet mit Fabrikverkauf gleichgesetzt. Tatsächlich liegen dort auch die Anfänge der Outlet-Center. Die Waren der letzten Saison und Waren zweiter Wahl, kurz B-Ware, werden im Fabrikverkauf angeboten.

Heute betreiben Hersteller nicht mehr nur den Fabrikladen, sondern auch eigene Geschäfte in regionalen Outlet-Centern. Gross- und Zwischenhandel werden umgangen, das spart Kosten, die Ware kann wesentlich günstiger verkauft werden.

B-Ware umfasst Artikel, …
… bei denen die Originalverpackung fehlt oder beschädigt ist.
… die zur Vorführung oder als Ausstellungsstück gedient haben.
… die als Retouren an den Versandhandel zurückgingen.
… sogenannte Swap Stocks, die während der Garantiezeit eines nicht mehr hergestellten Gerätes für den möglichen Umtausch vorgehalten wurden.
… die in zu grosser Stückzahl produziert wurden, also Restposten.
… die kleine Fehler aufweisen, etwa eine offene Naht bei Bekleidung.

Indiz für «echte» Ware
Inzwischen wird auch Kritik laut, die Ware für Outlets sei extra aus minderwertigen Materialen hergestellt. Und tatsächlich: Wenn der Ausverkauf des Ausverkaufs stattfindet, sind die Läden wesentlich voller, als in den Zeiten, wenn normaler Betrieb herrscht.
Wenn das Personal sagt: «Wir haben nicht das ganze Sortiment am Lager.» oder «Wir wissen nicht, was wir bei der nächsten Lieferung bekommen.», dann kann man getrost davon ausgehen, dass es sich bei den angebotenen Stücken um die oben beschriebene B-Ware handelt. Wenn es nur sehr wenige Teile der gleichen Kleidung oder Einzelstücke gibt, ist das auch ein gutes Zeichen. Ausserdem lässt sich Qualität bei vielen Kleidungsstücken erfühlen.

Pro und Kontra
Die einen sagen, Hersteller würden sich selber schaden, wenn sie ihre Ware billiger anbieten. Dagegen spricht, dass es Outlets nicht so flächendeckend gibt, wie normale Filialen. Und so, wie manche Verbraucher aus Prestigegründen niemals bei Aldi einkaufen würden, gibt es ­solche, die niemals in ein Outlet gehen würden. Ausserdem können mittels Outlets tatsächlich die teuren Lagerflächen geräumt ­werden und es gibt dort Abnehmer für Dinge, die sich im teuren Innenstadtgeschäft nicht mehr verkaufen lassen. Die anderen sagen, Hersteller würden sich selber schaden, wenn sie minderwertige Ware mit ihrem Logo anbieten. Und einen Imageschaden braucht keiner.

Fazit
Die Ware ist nicht topaktuell. Mitunter ist es erforderlich, Nähte nachzubessern.

Die Auswahl ist eingeschränkt
Und es gibt auch schwarze ­Schafe, die – besonders während des Ausverkaufs – zusätzliche minderwertigere Ware anbieten.
Eine gewisse Skepsis ist nie ­verkehrt.

(sw)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Lifestyle
Region|15.07.2019
Fast alle Haustiere leiden unter zu grosser Hitze
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung