Volksblatt Werbung
Palfries
Lifestyle
Region|30.08.2019 (Aktualisiert am 30.08.19 09:28)

5 Rheintaler Orte, die du in diesem Sommer gesehen haben musst

Die Sozialen Medien sind für viele ein grosser Bestandteil im Leben. Um diese Kanäle zu füttern, braucht es dementsprechende Augenblicke, Hintergründe und Erlebnisse, die man in einem Foto oder Video festhalten kann.

Palfries

Die Sozialen Medien sind für viele ein grosser Bestandteil im Leben. Um diese Kanäle zu füttern, braucht es dementsprechende Augenblicke, Hintergründe und Erlebnisse, die man in einem Foto oder Video festhalten kann.

Es herrscht Sommerhochsaison und dafür gibt es einige Orte im Rheintal, die man in diesem Sommer unbedingt besucht haben muss.

Voralpsee

Baden mal anders, das kann man im Voralpsee in der Gemeinde Grabs. Auf 1123 Meter über dem Meer gibt es die Möglichkeit, sich in einem Natursee zu erfrischen. Zwischen dem Alviergebiet und den Churfirsten liegt umgeben von Wald idyllisch der Voralpsee. Nach oben zum See kann man ganz einfach mit dem Auto, dem Bike oder auch zu Fuss. Nicht ­vergessen, die Grilladen einzupacken, denn rund um den Badesee gibt es die Möglichkeit, an Feuerstellen zu grillieren. Wer sich sein Essen gleich selbst fangen möchte, nur zu. Fischer können im Voralpsee Saiblinge und Forellen an die Angel holen.

Burgruine Wartau

Sie ist seit langer Zeit unbewohnt, dennoch lohnt es sich, die alten Mauern der Burgruine im Wartau zu begutachten. Im Rucksack ein feines Picknick und dann den schmalen, aber einfachen Weg nach oben spazieren. Vor Ort kann man nicht nur die Aussicht über die Rebberge nach Wartau und Liechtenstein geniessen, sondern auch die Burg von Nahem sehen. In der Wiese Platz nehmen, sich an die 22 Meter hohe Burgmauer anlehnen und das Picknick geniessen.

Sareis

Hoch über dem Malbuntal kann man sich auf 2000 Meter entspannen und die Sonnenstrahlen auf der Nase tanzen lassen. Natürlich gibt es bei der frischen Liechtensteiner Bergluft auch Kulinarisches zum Geniessen. Wie wäre es mit einem Plättli mit feinem Käse und Fleisch? Oder handgerollter Capuns mit Malbuner Trockenfleisch? Vor dem Geniessen aber zuerst mit dem perfekten Hintergrund den angerichteten Teller auf einem Foto festhalten. Verdient hat man sich diese Pause, ob man zu Fuss oder mit dem Sessellift nach oben gelangt ist.

Buchser Malbun

Hüpfen wir wieder auf die andere Seite des Rheins und gehen hoch zum Buchserberg. Ab dort kann man sich die Wanderschuhe festschnüren und losmarschieren. An Alphütten und Kühen vorbei in Richtung Alvier und sich bei der Gipfelhütte erfrischen und die Aussicht bis zum Walensee geniessen. Eine andere Route vom Berggasthaus Buchserberg führt hoch zum Margelkopf. Ein Geheimtipp für Frühaufsteher, den Wecker auf sehr früh stellen und auf den Margelkopf wandern. Von da aus kann man den Sonnenaufgang bei einem selbst mitgebrachten Frühstück und einer traumhaften Atmosphäre geniessen.

Palfries

Ob zu Fuss, mit dem Auto, mit dem Rad oder der Seilbahn, ins Palfries gelangt man auf jeden Fall. Die schöne Alplandschaft im Wartau hat einiges zu bieten. Von der Weite über Oberschan kommt man auf der Bergstrasse entlang hin bis zum Berggasthaus Palfries. Von dort aus kann man auf die Berge Alvier, Gauschla oder auch den Tschuggen wandern. Dabei kann man nicht nur Kühe, sondern auch andere Tiere, die in der Wartauer Bergwelt leben, grüssen. Eine andere Möglichkeit, sich die Zeit oben in der Natur zu vertreiben, gibt es, indem man via Wanderweg oder Kiesstrasse zur Alp Stralrüfi spaziert. Auf dem Hin- oder Rückweg sich bei den warmen Temperaturen in einem der Bergbäche abzukühlen, ist fast schon ein Muss.

1 / 3
Voralpsee, Palfries und Sareis
(um)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Lifestyle
Region|30.08.2019
Wie Braugerste zur Seele des Bieres wird
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung