Bei verkratztem Parkett sollte mit Vorsicht selber versucht werden, den Schaden zu beheben. (Symbolfoto: SSI)
Lifestyle
Region|18.06.2021

Passende Hausmittel gegen das verkratzte Parkett

Stühle über den Boden gezogen, Geschirr das herunterfliegt, oder die Kids spielen auf dem Boden. Dass da der eine oder andere Kratzer im hochwertigen Parkett zum Vorschein kommt, ist normal. Damit ihr aber nicht von Anfang an den Profi holen müsst, haben wir ein paar Tipps für euch.

Bei verkratztem Parkett sollte mit Vorsicht selber versucht werden, den Schaden zu beheben. (Symbolfoto: SSI)

Stühle über den Boden gezogen, Geschirr das herunterfliegt, oder die Kids spielen auf dem Boden. Dass da der eine oder andere Kratzer im hochwertigen Parkett zum Vorschein kommt, ist normal. Damit ihr aber nicht von Anfang an den Profi holen müsst, haben wir ein paar Tipps für euch.

Das Parkett empfindlich ist, ist jedem bekannt. Nur schon die Bürste des Staubsaugers sollte mit Gefühl über das Holz geführt werden, damit keine Kratzer zurückbleiben. Am besten geeignet ist zum Reinigen ein Besen mit feinen Borsten. Auch das anschliessende Wischen sollte achtsam mit wenig Wasser erfolgen, damit keine Wasserflecken zurückbleiben. Und bereits da können Hausmittel nützlich sein. Wenn Sie zu Hause ein versiegeltes Parkett haben, ein Sprutz Schwarztee ins Wasser, und der Boden glänzt danach besonders schön. Haben sie einen ungeölten Boden, dann sollte dieser zweimal im Jahr geölt und gewachst werden. Erfolgt dies, ist der Parkett widerstandsfähiger und Schleifspuren oder Löcher entstehen nicht so schnell. Es sollten aber keine Öle aus dem Haushalt genutzt werden, diese bieten keinen optimalen Schutz. Kleine Kratzer Für das alljährliche Ölen mögen Pflanzenöle nicht geeignet sein, aber gegen kleine Schadensstellen bewirken sie wahre Wunder. Etwas Öl auf einen Lappen auftragen und vorsichtig die Stelle einreiben. Aber Achtung: Olivenöl sollte mit Bedacht eingesetzt werden, denn dies kann abfärben. Alternativ sind Walnüsse hilfreich. Die Nuss gibt ein natürliches Fett ab. Sie können einfach die Schale der Nuss entfernen und den Inhalt über die Kratzer reiben. Allerdings färben auch Walnüsse ab, somit auch hier, mit Vorsicht einsetzten und nicht zu forsch reiben. Schauen sie, dass der Boden in etwa dieselbe Farbe wie die Walnuss hat. Bügeleisen-Trick Er funktioniert nicht immer perfekt, aber testen sollte man den Trick auf jeden Fall. Der Bügeleisen- Trick lässt sich meist bei Dellen und Druckstellen anwenden. Bei versiegeltem Parkett muss zuerst die betreffende Stelle abgeschliffen werden. Dann die Delle mit Wasser auffüllen und das heisse Bügeleisen über die Stelle halten, sodass sich das Holz ausdehnt und die Delle im besten Fall verschwindet. Wichtig: Bei diesem Trick gilt absolute Vorsicht! Das Bügeleisen sollte nicht zu heiss sein und vor allem nicht zu lange auf der betroffenen Stelle gehalten werden. Und wenn zum Schluss doch alles nichts nutzt, der Fachmann weiss, was zu tun ist und freut sich bestimmt über ihren Anruf.

(red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Lifestyle
Region|gestern 09:00
Drink des Monats: Siciliano
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung