Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Foto: Paul Trummer)
Veranstaltungen
Region

slowUp: Spass auf 44 Kilometern

Der slowUp ist eine Erfolgsgeschichte. Bereits 13 Mal haben sich die Menschen der Region Werdenberg/Liechtenstein auf ihre Räder, Inliner, Kickboards – alles, was abgasfrei mittels Muskelkraft rollt – geschwungen. Selbst bei schlechtem Wetter war der slowUp jeweils ein Erfolg.

(Foto: Paul Trummer)

Der slowUp ist eine Erfolgsgeschichte. Bereits 13 Mal haben sich die Menschen der Region Werdenberg/Liechtenstein auf ihre Räder, Inliner, Kickboards – alles, was abgasfrei mittels Muskelkraft rollt – geschwungen. Selbst bei schlechtem Wetter war der slowUp jeweils ein Erfolg.

Es ist jeweils der erste Sonntag im Mai, der Muttertag, wenn in unserer Region die Strassen für den slowUp gesperrt werden. 28 000 Menschen nahmen letztes Jahr teil. Die Mischung aus Bewegung und riesigem Volksfest ist ein Erfolg. Selbst bei schlechtem Wetter war der slowUp jeweils ein Erfolg. Der Frühling lockt alle heraus. So wird es auch am 5. Mai wieder sein.

Enten-Rodeo und ­Bärlauch-Spaghetti
Sevelen wartet mit fünf Festplätzen auf. In Rans gibt es Bärlauch-Spaghetti mit musikalischer Begleitung. In Veltur lädt die St. Galler Kantonalbank zu Enten-Rodeo ein. In Wartau gibt es Burgspiess vom Grill, Rüebli gibt es gratis.

Einradshow und ­Guggenmusik
In Vaduz gibt es eine Einradshow zu sehen, ausserdem Badminton und ein Abstecher auf den Weltacker im Haberfeld liegt auch drin. Die Schaaner bringen für ihre Gäste ein Stück Fasnacht zurück, die Röfischrenzer spielen auf. Und in der Walddorfschule ist Tag der offenen Tür.

Gottesdienste und
Gute-Laune-Musik
Um 9 Uhr in Grabs, um 10 Uhr in Sennwald – auch Gottesdienste finden auf der Strecke statt. Für die gute Stimmung sorgen in Salez die Musikgesellschaft Sennwald und in Gams ein Schlagerstadel.

«slowAppetit»
Entlang der ganzen Strecke gibt es auch beim diesjährigen ­
slowUp die gesunden, regionalen «slowAppetit»-Gerichte. In Sennwald ist das der Riebel mit Apfelmus, in Buchs die culinarium-zertifizierte Buurawurscht, in Wartau eine Rüeblisuppe, in Bendern eine Gemüsesuppe und in Ruggell Ritterspiesse. An allen «slowAppetit»-Stationen gibt es frisches Gemüse, saisonales Obst und Quellwasser.

Teilnahme mit E-Bikes
E-Bikes sind beim slowUp zugelassen. Das Tempo ist dem Fahrfluss anzupassen.
Elektrofahrzeuge ohne Antrieb durch eigene Muskelkraft sind beim slowUp nicht erwünscht.

Wichtig
Die Strassensperren gelten von 9 bis 18 Uhr, der slowUp dauert von 10 bis 17 Uhr.
Die Strecke sowie alle Festplätze sind behindertengerecht, rollstuhlgängige Toiletten sind auf der Karte verzeichnet. Akku-Ladestationen für Rollstühlen befinden sich meistens bei den Sanitäts-Posten oder in deren Nähe. In den Gemeinden stehen reservierte Behinderten-Parkplätze zur Verfügung.
Velofahrer werden gebeten, Inlinefahrern bei Abfahrten eine Bremsunterstützung anzubieten, indem sie ihnen gestatten, sich am Gepäckträger festzuhalten.
Die Veranstalter bitten darum, die Strecke in nur einer Richtung zu befahren – entgegen dem Uhrzeigersinn. Eine Ausnahme bildet die Verbindung Buchs-Schaan.

(sw)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Veranstaltungen
Region|26.04.2019 (Aktualisiert am 26.04.19 16:49)
Live Blues Caravan
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung