(Foto: KAPO SG)
Vermischtes
Region|01.07.2021 (Aktualisiert am 01.07.21 14:48)

Mit Auto gegen Anhängerzug geprallt

MELS - Am Mittwochabend, um ca. 20 Uhr, ist laut Angaben der Kantonspolizei St. Gallen eine 57-jährige Autofahrerin mit ihrem Auto auf der Autobahn A13, Höhe Verzweigung Sarganserland, gegen einen Anhängerzug bestehend aus Lieferwagen und Anhänger geprallt. Sie sei dabei leicht verletzt worden und ein Sachschaden von über 10'000 Franken entstanden.

(Foto: KAPO SG)

MELS - Am Mittwochabend, um ca. 20 Uhr, ist laut Angaben der Kantonspolizei St. Gallen eine 57-jährige Autofahrerin mit ihrem Auto auf der Autobahn A13, Höhe Verzweigung Sarganserland, gegen einen Anhängerzug bestehend aus Lieferwagen und Anhänger geprallt. Sie sei dabei leicht verletzt worden und ein Sachschaden von über 10'000 Franken entstanden.

Die 57-jährige Autofahrerin sei mit ihrem Auto auf der Autobahn A13 von Sargans Richtung Trübbach gewesen. Im Bereich der Verzweigung Sarganserland habe sie aus bislang unbekannten Gründen die Kontrolle über ihr Auto verloren. Dieses sei gegen die Randleitplanke geprallt, abgewiesen und schlussendlich gegen den korrekt fahrenden Anhängerzug eines 34-jährigen Mannes geprallt. Durch diese Kollision sei das Auto erneut abgewiesen worden und  nochmals gegen die Randleitplanke geprallt. Folglich sei das Auto auf dem Pannenstreifen zum Stillstand gekommen. Der Chauffeur habe sein Fahrzeug ohne Kollision anhalten können. Beim Unfall sei die Autofahrerin leicht verletzt worden. Sie wurde vom Rettungsdienst ins Spital gebracht, wie die Kantonspolizei St. Gallen in einer Aussendung am Donnerstagmorgen kommunizierte.

(red/pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Region|gestern 12:00
Hondas Optimismus ist ungebremst
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung