Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Bad Ragazer Fasnachts-Obmann Patrick Probst. (Foto: ZVG)
Vermischtes
Region|22.10.2021

Fasnacht in Bad Ragaz: Tradition und Gelassenheit

Bad Ragaz verfügt über ein reges Fasnachtsleben mit Vereinen wie der Guggenmusik Quellnögg, den Ragazer Haexa, Spatent oder den Ragazer Buaba. Die Gesamtverantwortung für das Zusammenspiel der Organisation übernimmt die Fasnachtsgesellschaft Bad Ragaz mit ihrem Obmann Patrick Probst.

Bad Ragazer Fasnachts-Obmann Patrick Probst. (Foto: ZVG)

Bad Ragaz verfügt über ein reges Fasnachtsleben mit Vereinen wie der Guggenmusik Quellnögg, den Ragazer Haexa, Spatent oder den Ragazer Buaba. Die Gesamtverantwortung für das Zusammenspiel der Organisation übernimmt die Fasnachtsgesellschaft Bad Ragaz mit ihrem Obmann Patrick Probst.

Die Fasnachtsgesellschaft Bad Ragaz – die 1938 gegründet wurde, damit im Dorf etwas läuft und um den Fortbestand der Fasnacht zu gewährleisten – übernimmt die Rolle des Koordinators der verschiedenen Fasnachtsvereine und ist gleichzeitig Ansprechpartner gegenüber den Behörden. «Von den rund 50 Aktivmitgliedern wirken einige auch bei anderen Fasnachtsvereinen mit, geben gleichzeitig aber auch Einsatz für die Hauptaufgaben der Gesellschaft wie z. B. bei der Organisation des Umzugs, beim Betrieb des Intschinörahüttlis, dem Fasnachtsschiessen, beim Schreiben der Fasnachtszeitung und vielem mehr», so Patrick Probst. Seine Aufgabe beschränkt sich dank des engagierten Vorstandes hauptsächlich auf das Organisieren der verschiedenen Fasnachtsaktivitäten. «Glücklicherweise wächst das Angebot der Ragazer Fasnacht stetig, was aber auch bedeutet, dass es nicht langweilig wird.»

«Sicher2DönnschtigBesser»

«Dem Aufschwung der letzten Jahre zufolge denke ich, es wird den Einwohner von Ragaz immer wichtiger, sich auf Traditionen wie die Fasnacht zu besinnen», beschreibt Probst die Bedeutung der Fasnacht auf Bad Ragaz und seine Bewohner und ist selbst überzeugt: «Das Leben ist das ganze Jahr ernst genug, da ist es wichtig, wenigstens in der 5. Jahreszeit etwas gelassener sein zu können.» Und gelassen ist man auch auf den drei schmutzigen Donnerstagen in Bad Ragaz, die «weltweit einzigartig» sind. Auch wenn er keine Lieblingsverkleidung hat, freut er sich doch immer, «wenn andere lange nicht merken, wer unter dem Kostüm versteckt ist und es gleichzeitig ein aktuelles Thema aufnimmt ».

Kreativ trotz «Fasnachts-Vakuum»

Auch den Fasnachtsvereinen gab und gibt die Coronazeit einen Dämpfer. Doch man liess sich nicht unterkriegen. «Es war ein «Fasnachts-Vakuum» spürbar, aber viele verwirklichten sich auf eine angepasste Art fasnächtlich », erinnert sich Probst. «Viele nahmen z. B. an der Puppabaschtlata teil oder schrieben an der Fastnachtszeitung mit, welche wieder ins Leben gerufen wurde.» Wie es mit der Fasnacht in Bad Ragaz in Zukunft weitergeht, wird sich zeigen. «Das Ziel der Fasnachtsgesellschaft ist natürlich die Durchführung einer ‹richtigen Fasnacht›», betont Patrick Probst. Die geforderte Einhaltung von Massnahmen würde bei der Planung berücksichtigt werden. Der Obmann der Fasnachtsgesellschaft Bad Ragaz ist sich jedoch sicher: «Es wird nie die Frage sein, ob die Fasnacht stattfindet, sondern wie.»

(ml)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Vermischtes
Region|22.10.2021
Rund um die Uhr frisches Baguette aus dem Automaten
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung